Punktekonto ausgeglichen

Zum Abschluß der Hinrunde konnten wir unser Punktekonto mit zwei Siegen am 09.12. ausgleichen und überwintern mit 9:9 Zählern auf dem siebten Tabellenrang. Das verschafft erstmal Linderung, dennoch müssen wir achtsam unsere Aufmerksamkeit weiter nach unten richten statt nach oben zu schielen. Hat eigentlich schon mal jemand festgestellt, daß die Liga sehr ausgeglichen ist? Vom vorletzten Platz trennen uns zwei Punkte. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß es zur Tabellenspitze vier Punkte sind.

An jenem Sonntag profitierten wir gegen Jena II vom Heimvorteil und sicherlich auch davon, daß die Gäste nach dem Spiel abends zuvor in Hohenstein-Ernstthal bestimmt auch nicht mehr 100% frisch waren. Und in der zweiten Begegnung waren die Biederitzer nicht in Bestbesetzung angetreten. Es entbehrt dabei nicht einer gewissen Ironie, daß neben Bank Osbar auch Darius Heyden fehlte, wegen dessen der Spieltermin zweimal verlegt werden mußte.

Gegen Jena verlief das Match bis zum 4:4 ausgeglichen. Dann gelang Udo gegen Bradei das entscheidende Break, und der Widerstand war spätestens wenig später gebrochen, als wir unsere Vorteile im oberen Paarkreuz ausspielen und die Führung ausbauen konnten. So wurde anschließend in der Mitte der Sieg eingetütet, und zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz sowie ein potentiell nervenzehrendes Schlußdoppel blieben uns erspart.

Trotz aller Beteuerung während der Grußworte zur Eröffnung leisteten die Biederitzer uns im Nachmittagsspiel wenig Widerstand. Im Gegenteil kämpften sie über weite Teile eher mit sich selbst als mit uns, sodaß nur nach etwas mehr als zwei Stunden die Messe gelesen war und auf der Habenseite der Gäste allein ein hauchdünner Erfolg durch Kulczycki/Dietrich gegen Patrik und Udo zu Buche stand. 9:1!

Hervorzuheben ist erneut die Leistung von Carlos, der mit Ausnahme der Matches in Altenburg, wo er kampflos abschenken mußte, nach jedem Einzel und Doppel den Tisch als Sieger verlassen hat. Herausragend, Prädikat "Besonders wertvoll!"

Hoffentlich macht er im neuen Jahr gleich so weiter. Am 12.01.19 steht um 13.00 Uhr der Rückrundenauftakt zuhause gegen Hettstedt an, wo wir hoffen, zumindest den Punktgewinn aus der Hinrunde wiederholen zu können.

Guten Rutsch bis dahin...