Vereinsmeisterschaften am 04.09.2021

Kurz vor Start der neuen Saison wurden am 04.09.2021 die wiederbelebten Vereinsmeisterschaften in einem gemeinsamen Einzel-Turnier ausgetragen. Um Damen und Herren aller Spielklassen mit Chancen auf den Turniersieg zu motivieren wurde ein Handycap-Turnier gespielt: bei 2 Gewinnsätzen auf 21 Punkte wurden 3 Punkte pro Mannschaft Vorsprung gewährt, maximal aber 12 Punkte pro Satz. Dieses Format sorgte für spannende Spiele zwischen allen Beteiligten, die aus fast allen aktiven Mannschaften des Vereins kamen – von der 2. Bis zur 11. Mannschaft der Herren. Und so war trotz der erstmal noch bescheidenen Beteiligung von 10 Sportfreunden (+ zahlreichen Zuschauern) schon das große Ziel des Tages erreicht: Vereinsmitglieder aus allen Trainingsgruppen und allen Mannschaften gemeinsam zusammen zu bringen, wie es in der regulären Saison fast nie passiert. Zu gewinnen gab es sowohl einen schicken Wanderpokal für den Sieger aber auch Gutscheine für den TT-Shop im Wert von 20-10€ für die Plätze 1-3.

In zwei 5er Gruppen gab es dann schon in der Vorrunde viele Matches, die erst auf die letzten beiden Punkte entschieden wurden. Am Ende konnten sich in Gruppe 1 Artur Golowin, Robert Wenke, Stefan Lindner und Michael Seipolt und in Gruppe 2 Paul Winter, Thomas Wenke, Denis Hünisch und Jörg Hempel für das Viertelfinale qualifizieren. Nachdem auch hier wieder fast jeder Satz erst in den letzten Punkten entschieden wurde, spielten im Halbfinale Thomas Wenke gegen Artur Golowin und Robert Wenke gegen Paul Winter. Während Robert sein Halbfinale mit 21:19 und 21:17 bei einem Anfangsrückstand von jeweils 0:12 gewinnen konnte, verhinderte Artur das reine Familien-Finale und besiegte Thomas ebenfalls knapp mit 21:19 und 21:17, bei einem Anfangsrückstand von 0:6 pro Satz. Damit ergaben sich interessanterweise zwei Finalspiele, die schon in der Vorrunde stattgefunden hatten.

Im Spiel um Platz 3 gab es die Revanche von Thomas Wenke gegen Paul Winter und während das Spiel in der Gruppe noch 2:0 an Paul Winter ging, konnte Thomas Wenke zeigen, dass seine von über 20 Jahren Tiefbau gestählte Kondition und längere Tischtenniserfahrung ihn in diesem kleinen Finale nochmal eine Schippe drauf legen ließ. Somit ging Platz 3 in einem 21:15, 21:23 und 21:19 an Thomas Wenke aus der 7. Mannschaft, der Paul 6 Punkte vorgeben musste. Im Finale standen sich dann Artur Golowin und Robert Wenke gegenüber, nachdem Artur in der Gruppe schon knapp mit 2:1 gewonnen hatte – alle Sätze gingen dort 21:19 aus. Und die zahlreichen Zuschauer sollten auch in diesem Finale nicht enttäuscht werden, denn jeder Satz, in den Artur mit einem Vorsprung von 9:0 startete, war mit zahlreichen hochklassigen Ballwechseln hart umkämpft. Zunächst sah es nach einem Sieg für Robert aus, als dieser den ersten Satz mit 21:15 relativ klar gewonnen und sich auch im zweiten Satz schon mehrere Matchbälle erarbeitet hatte. Doch nach starker kämpferischer und spielerischer Leistung von Artur kam es durch ein 23:21 zum Satzausgleich. Mit beeindruckendem Start von Artur und einer 17:9 Führung im Entscheidungssatz hatte dieser wohl gedanklich schon eine Hand am Pokal, bevor wiederum Robert Wenke mit einer fast fehlerlosen Aufholjagd mit 21:19 den Turniersieg holte.

Nach der Siegerehrung mit Preisverleihung und Pokalübergabe, gab es noch ein längeres gemütliches Zusammensein in und vor der Halle, bei dem die zahlreichen mitgebrachten Speisen und Getränke bei guter Laune verzehrt wurden. Damit endeten die Vereinsmeisterschaften 2021 als erfolgreicher Auftakt für eine hoffentlich größer werdende Tradition in Zukunft.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Drucken E-Mail