Eine neue Oberligasaison steht vor der Tür

Der Herbst naht noch nicht wirklich, auch wenn der ein oder andere Baum schon Laub abwirft. Das schrieb ich mal vor mittlerweile Wochen als Einstieg. In der Zwischenzeit aber verlieren noch mehr Bäume bereits ihre Blätter, zumindest der meteorologische Herbst hat schon begonnen, und es hat sogar ein Spiel in der Liga stattgefunden und die nächsten stehen ab morgen an. Bevor es also ganz zu dafür spät ist, folgt noch ein kleiner Saisonausblick.

Weiterlesen

Erfolgreiche Seniorenteams unserer Damen

Langenselbold in Hessen war Ausrichter der DMM der Senioren/Seniorinnen. Diese fanden am 2./3. Juni 2018 statt. Unsere Damenteams der AK 60 (Lilija Dietterle und Evelin Dathe) und AK 70 (Christa Gebhardt und Rosita Kermer) hatten sich für die Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. In zwei nebeneinanderliegenden Sporthallen wurden die Wettkämpfe ausgetragen. Es war ein Mammutturnier mit insgesamt 62 Mannschaften in den Altersklassen 40, 50, 60 und 70. Nur bei den Damen AK 70 fehlten krankheitsbedingt 2 Mannschaften, ansonsten war das Feld komplett. Die Sportfreunde von Langenselbold hatten die Meisterschaften engagiert vorbereitet und durchgeführt. Es war ein tolles Turnier mit teilweise auch großem TT-Sport.

Weiterlesen

So sehen Sieger aus...

...und Meister und Aufsteiger.

Im Showdown um Titel und Aufstiegsrecht in der Landesliga Staffel 1 setzte sich die 2. Herrren denkbar knapp mit 9:7 gegen Großnaundorf durch.

Weiterlesen

Saisonfinale und Abschiedsspiel

Am Wochende vor Ostern empfingen wir die Truppe von Stahl Blankenburg. Diese hatte sich nach Niederlagen in Hettstedt im Februar und eine Woche zuvor gegen Beendorf aus dem Rennen um Platz 1 verabschiedet und angesichts des aktuellen Laufs des weitgehend ausgeglichenen Hettstedter Teams auch kaum mehr Aussichten auf den möglicherweise noch interessanten zweiten Platz. Für uns ging es auch um nichts weiter bei unserem Saisonabschluß, zu dem es nun schon Ende März gekommen war, weil wir Mitte April wegen des Rückzugs von Schlotheim nicht mehr dorthin zu reisen haben. Es galt also lediglich, ein paar spannende Matches zu erleben und Benno würdevoll zu verabschieden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...