Vereinsmeisterschaften am 04.09.2021

Kurz vor Start der neuen Saison wurden am 04.09.2021 die wiederbelebten Vereinsmeisterschaften in einem gemeinsamen Einzel-Turnier ausgetragen. Um Damen und Herren aller Spielklassen mit Chancen auf den Turniersieg zu motivieren wurde ein Handycap-Turnier gespielt: bei 2 Gewinnsätzen auf 21 Punkte wurden 3 Punkte pro Mannschaft Vorsprung gewährt, maximal aber 12 Punkte pro Satz. Dieses Format sorgte für spannende Spiele zwischen allen Beteiligten, die aus fast allen aktiven Mannschaften des Vereins kamen – von der 2. Bis zur 11. Mannschaft der Herren. Und so war trotz der erstmal noch bescheidenen Beteiligung von 10 Sportfreunden (+ zahlreichen Zuschauern) schon das große Ziel des Tages erreicht: Vereinsmitglieder aus allen Trainingsgruppen und allen Mannschaften gemeinsam zusammen zu bringen, wie es in der regulären Saison fast nie passiert. Zu gewinnen gab es sowohl einen schicken Wanderpokal für den Sieger aber auch Gutscheine für den TT-Shop im Wert von 20-10€ für die Plätze 1-3.

Weiterlesen

 

Trauer um Rolf Müller

 

 

Am 20. Juni verstarb nach schwerer Krankheit unser Sportfreund Rolf Müller im Alter von 69 Jahren.

Rolf war fast 25 Jahre Mitglied unseres Vereins, seit 2002 der Leiter der Abteilung Tischtennis beim SV Dresden-Mitte 1950 und spielte über 50 Jahre aktiv Tischtennis. Mit dem Ableben von Rolf Müller verlieren wir einen aufrichtigen, stets engagierten, hilfsbereiten Menschen und einen immer freundlichen Sportfreund sowie einen Trainer und Übungsleiter, der bei den Kindern und Jugendlichen sehr beliebt war.

Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau Karin und seiner Familie.

Wir verneigen uns voller Achtung und Respekt vor Rolf und werden uns immer gern an die schöne Zeit mit ihm erinnern.

Die Sportfreundinnen und Sportfreunde
des Sportvereins Dresden-Mitte 1950 

 

Durststrecke

Die Herrenteams 1-3 haben keine erfolgreichen Wochenenden hinter sich.
Am 10.10. unterlag die 2. Herren zunächst dem nahezu in Bestbesetzung angereisten Ligafavoriten Elektronik Gornsdorf deutlich mit 2-13.
Hervorzuheben ist vor allem der Sieg von Raphael gegen Jirasek. Obwohl: Den schlägt ja eigentlich jeder. ;)

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...